Sabine

Wenn wir Yoga üben, üben wir mit dem Körper. Ganz konkret und unmittelbar.
Die Arbeit mit dem physischen Körper kann uns in Kontakt mit feineren Anteilen des gleichen Körpers bringen.

Die Praxis der Vayus schmiedet eine lebendige Verbindung zwischen dem physischen und dem energetischen Körper. Die Integration der Vayus in die Yogapraxis kann diese verfeinern und einen Zugang zu pranamaya kosha, dem schwer fassbaren Energiekörper eröffnen.
Ihr werdet in diesem Workshop die fünf äusseren und die fünf inneren Vayus praktisch kennenlernen.

Die klassischen Methoden des Yoga (Meditation, Pranayama, Asana) können im weiteren Sinne alle als Kriyas ( = das, was man tut) bezeichnet werden.
Im Hatha Yoga sind Kriyas reinigende Übungen, die den freien Fluss von Prana, der Lebensenergie im Körper fördern, indem sie die Ausscheidungssysteme des Körpers anregen und unterstützen.

Ich werde die in der Hatha Yoga Pradipika beschriebenen sechs wichtigsten Kriyas vorstellen und wir werden einige dieser Reinigungsübungen ausprobieren.

Ich freue mich auf gemeinsames Üben mit Euch. Mit Körper, Atem und Bewusstsein in Form von Sitzen, Kriyas, Vayus, Pranayama und Asana.

Namaste, Sabine

Termin
9. April 2017
13 Uhr – 16 Uhr

Kosten: 38€