Mit Yoga habe ich 2015 angefangen. Zuerst um Körperlich fitter zu werden und den Knie und Rückenschmerzen entgegenzuwirken. Motiviert davon, bis ins hohe alter Skateboard fahren zu können habe ich begonnen Hot- und Vinyasayoga intesiv zu praktiziert.

Doch mit jeder Yogastunde merkte ich, da ist mehr. So entschied ich mich 2017 eine Ausbildung zum Hotyogalehrer bei Soulyoga zu machen. Die tieferen Schichten des Yoga kennen zu lernen ist eine sehr schöne Erfahrung die ich jedem ans Herz legen möchte. Neben der körperlichen Erfahrung öffnet sich auch ein Verständnis für die geistigen und mentalen Aspekte.

Bei einer Hotyogastunde lasse ich, neben viel Schweiß, auch meine Probleme, Sorgen und Gedanken auf der Matte. Und gehe mit neuer Energie zurück ins Leben. Ich freue mich meinen Schülern ein ähnliches Gefühl auf der Matte zu erfahren